Das Gästebuch ist aufgrund der vielen SPAM-Einträge derzeit geschlossen.
vorige Seite vorige Seite Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 
275 Dominik
Galtür www.thebackyardz.com
21.07.08
super gig im huberstadl!! respekt!

LG dominik

274 Patricia Plachy <patricia.plachy@gmx.net>
21.07.08
hallo!

durfte gerade mit freude feststellen, dass am 09/08 in kaindorf aufgespielt wird!
wenn alles hinhaut, nehm ich die mutti mit (ja, die plachy elfi) :)

freu mich schon,
lg,
patricia|||212.186.96.8

273 HaB
19.07.08
Liebe Damen und Herren, neben der erfreulichen Mitteilung, daß die nächste "kurt ostbahn-phase III" -Sendung am 27.7. um 22 Uhr live auf 97,2 UKW in Berlin und Umgebung zu hören sein wird - und natürlich unter www.okb.de im livestream weltweit und zeitgleich -, muß auch ich leider feststellen, daß ich seit ca 14 Tagen die ostbahn.at-Seite nicht mehr aufrufen kann...
Allen alles Gute, schönen Sommer, herzlichst
HaB

272 Werner Bruck <werner.bruck@gmail.com>
Innsbruck
18.07.08
Sehr geehrter Herr Resetarits,

ich möchte mich für das gestrige Konzert in Innsbruck bedanken. Dieses war für mich sehr beeindruckend, wegen der guten Performance, der Echtheit und Menschennähe der Texte und volkloristischen Elemente, der Musik, und der Verweise auf einen Weitblick, einen Menschen, der die Welt in der wir leben betrachtet und zu erfassen sucht, spiegelten sich im Abend wider.

Leider waren mir Ihre Projekte bis dato unbekannt, was sich nun ändert.

Grüße und meine persönliche Hochachtung an Sie, und an die Band,

Werner Bruck

271 Fred <sniper1944@gmx.net>
Graz, Steiermark    www.myspace.com/fredcoler
16.07.08
Hallo Willi
Habe mir ein paar Photos von Dir gegrabscht, ich hoffe es gefällt Dir

Liebe Grüße von Graz nach Wien
Fred

270 oho
16.07.08
Was ist los mit der Ostbahn-Seite? Geht bei mir schon ein paar Tage nicht mehr...

269 Gerard
Kalksburg
04.07.08
Ich hab fest geglaubt, nach 2 Jahren Abstinenz kann ich nach ein, zwei Achterl wieder aufhören. Am Ende bin ich erst am Mittwoch aus dem Südsteirischen zurück, dirket auf die Entgiftung. Natürlich ist der Job futsch und zu Hause ist die Stimmung ziemlich am Boden. ("Ich habs dir ja gleich gsagt, dass du bei dem Resetarits wieder mit dem Saufen anfängst") Na ja. Jetzt, wo ich wieder nüchtern bin kann ich sagen: ich bereue nichts ! Und selbstverständlich komme ich wieder nächstes Jahr. Kann mir ja sicherheitshalber die Woche darauf Urlaub nehem.. Das Einzige das wirklich gestört hat, waren die BZÖ-Kärntner in der vorletzten Reihe, die sich über die kroatischen Lieder lustig gemacht haben und dauernd die Klappen offen hatten. Aber so ist das Leben, kein dings ohne dings.
Ansonsten eine wunderbarer Abend beim Pongratz ! Merci, Gerard !

268 Thomas Kowalewski
Fürth, Deutschland   
28.06.08
Hallo, liebe Leut!
Nach Rückkehr ins Frankenland (...leider ohne den EM-Pokal - seufz -wäre aber auch extrem unverdient gewesen- ) hier das Feedback nach dem Kurztrip in die Südsteiermark:

ÜÜÜÜBERRRRAAAAAAAGENDD!!!!!
Die beiden Konzerte beim Pongratz waren das schönste, herzlichste, "echteste" und stimmigste Erlebnis, was mir der Bereich Unterhaltung je gegeben hat. Allen Beteiligten -auch, was das Benefiz-Spiel am Sonntag betrifft- den allerherzlichsten Dank. Es war großartig!

Was noch zu sagen bleibt: Natürlich erhoffen, nein erwarten - quatsch: VERLANGEN wir eine Neuauflage in 2009....

Die neuen Lieder waren eigentlich noch besser als die bekannten - wir hoffen auf baldigste Verewigung auf CD (...der Gasteiner Peter hat so etwas anklingen lassen, als er uns bei der Abreise bei einer unserer 5 Steiner-Jausen in 3 Tagen über den Weg lief...). Ehrlich gesagt bin ich aber auch extrem begeistert von dem "Gaudibeitrag" mit "dem Mond" G. Votava - befürchte aber fast, dieses künstlerische Kleinod könnte bei der Songauswahl keine Berücksichtigung finden... dagegen möchte ich dann hiermit jetzt schon mal vorsorglich scharf protestieren ;-) !!!

Bleibt´s wie ihr seit - vielseitig, bunt, unberechenbar... und lasst´s Euch bloß nicht von dem braunen und/oder tumben Sediment beirren, dass anscheinend der Enddarm einer jeden Gesellschaft hervorbringt - die Randerscheinungen des Wiener Konzerts, von denen ich gelesen habe, lassen es mich nun eher verschmerzen, dass ich nicht mehr Urlaub bekommen habe und meine bereits gekauften Karten dafür wieder zurückschicken musste... an dem "Wien hat mi goar ned verdient" eines herzverbundenen und auch von mir hoch verehrten Dichters und Denkers ist vielleicht auch was dran - letztendlich handelt es sich aber wohl leider um ein globales Problem, nicht um ein Wiener oder sonstwie regional einzugrenzendes....

Genug gelabert - sorry dafür! ...wollte doch nur "Dankschön sagn"!

P.S. Ein letztes: Die Welt verlangt nach der "Se Pinguins"-CD!!! ...also bitte: Geht´s es oo!!!!

Mit begeisterten, herzlichsten Grüßen und ungezählten guten Wünschen

Thomas Kowalewski

267 Alexandra <alexkruemel@chello.at>
Wien
28.06.08
Lieber Herr Resetarits,

vielen Dank für das wiedermal einwandfreie Konzert. Leider haben anscheinend einige die Plakate nicht richtig gelesen...Ostbahnkurti stand in Klammer. Ich habe alle CD's von Ihnen und finde den Stub'nblues auch genial. Ich habe mich sehr gefreut, dass auch ein paar alte Lieder gespielt wurden. Will der Kurtl nicht für ein ganzes Konzert die Pension beiseite lassen - würde mich sehr freuen.

Nur weiter so...
lg Alexandra

266 Thomas
27.06.08
Lieber Willi,
Ich fand Dein Konzert echt spitze, die Kombination der verschiedenen Instrumente war echt beeindruckend - auch der a capella Beitrag hat mir total gefallen - ich finde es schön, fremdsprachige Musik zu hören - weiter so und viel Erfolg auf Deinem weiteren musikalischen Weg!

Alles Gute
Thomas

265 Thomas <Thomas.Schwarz@polizei.gv.at>
27.06.08
Lieber Willi!

Herzlichen Glückwunsch zum Fritz Greinecker-Preis. Hab mich sehr für dich gefreut. Du hast ihn dir wirklich verdient.

Bleib wie du bist

Alles Liebe
Thomas

264 Irene
26.06.08
Lieber Herr Resetarits,
vielen Dank für das tolle Konzert in der Wr. Stadthalle am 24.6.08, wir waren begeistert - und Sie haben zwei neue Fans!

Ihre Musik öffnet Herzen!
OFFEN FÜR NEUES

263 ro_ho <ro_ho@gmx.net>
wien, europa   
26.06.08
für all jene, die gut zugehört haben .......

No so vü

i mecht no so vü zeit haben
und no so vü verstehn,
mecht alles, nur kan neid haben,
sollt´s oamoi nima gehen.
i mecht no so vü gspür haben
und mecht so vo vü gebm,
ich mecht di ganz bei mir haben
so eng ois wia im lebm.

und der bach rinnt übern felsen owi
alleweil übern felsn owi
und sein wasser wird nia gar
alles, was man net versteht
wird irgendwann von selber
ganz langsam ganz von selber klar.

i mecht so so vü wut haben
und machn, wos i wü
wenn’s sein muass mecht i laut sein
und manchmoi oafoch stü.
i mecht no so vü kraft haben
für meine schritt nach vurn
i hab so vü am herzn
wos soll i damit tuan.


und der bach rinnt übern felsen owi
alleweil übern felsn owi
und sein wasser wird nia gar
alles, was man net versteht
wird irgendwann von selber
ganz langsam ganz von selber klar.


i hab so vü versuacht und
hab ausprobiert wos geht,
am end bleibm nur zwoa wege,
i tua, des wos i tuan muass
oder it tua´s net.
i mecht no so vü kraft haben
für meine schritt nach vurn
i hab so vü am herzn
wos soll i damit tuan.

+ und nix wir sein wia´s amoi war.


262 Georg <gspammtwirdnet@gmx.at>
Wien, Europa   
26.06.08
noja. es ist halt für die leute in der stadthalle - und den arischen österreicher an sich - offenbar schwer zu verdauen, dass IHR wiener original, dem sie jahrelang zugejubelt haben, eigentlich burgenländischer kroate ist, und in seinem aktuellen schaffen auf diese wurzeln bezug nimmt.

zur allgemeinen erheiterung darf ich einen "dialog" wiedergeben, den ich mit so einem "fan" (ein glatzenschlumpf) in der stadthalle geführt habe (sinngemäss, letzte zwei sätze wörtlich):

ER (beim erklingen des kroatischen volksliedes): BUUUUUHHHH!
ICH: gusch!
ER: Wos is???
ICH: Pappn hoitn, i wü eam hean, ned di!
ER: der soi si schleichn, mit sein tschuschngsangl.
ICH: geh hoit ausse, und hea da dein geliebten HC-Strache-Rap auf MP3 an, du Efferl.
ER (kurze scharfe bewegung in meine richtung): oida, host a problem
ICH: jo, oba kane gesundheitlichen, psychischerseits, so wie du...
SEIN BEGLEITER (zu ihm): geh horvath, hock di nieda, loss den trottl!
ICH: du haasst HORVATH???? i brunz mi glei aun, du arier...

meine freundin hat erstickungsanfälle vor lauter lachen bekommen, die umsitzenden ebenfalls...

ich hätte es gut gefunden, wenn willi ab dem ersten pfiff oder buh-ruf NUR NOCH kroatische lieder gesungen hätte. aber soviel rückgrat hat der veranstalter wahrscheinlich nicht erlaubt...

in diesem sinne an alle verteidiger des christlich-arisch-teutschen heimatlandes: wer heute noch von "jugoslawisch" spricht, ist 15 jahre hinten. wer von "kurtl" spricht ist 5 jahre hinten. schön brav weiter fpö wählen, dann wird sicher alles besser für die arische herrenrasse...

*sarkasmus off*

261 Katia
back in Munich
26.06.08
Schade, dass für das Stadthallen-Konzert die Erwartung aufgebaut wurde, es würden nur die altbekannten Austropop-Hits zu hören sein. Sonst hätten bestimmt auch die Herren Ambros und Fendrich gerne mehr neue Lieder gespielt (gibt ja eine menge wunderschöne), Sie sind schließlich auch nicht in den 70ern und 80ern stehengebliebn. Herr Resetarits, Sie haben fantastisch gespielt!

260 Robert
Wien
25.06.08
Hallo!
Auch ich war gestern am Konzert und das zu einem nicht billigen Preis von 90 €uro! Dafür bekamen wir dann nicht mal optimale Sitzplätze zugewiesen, obwohl wir für die Hohe Warte Karten für optimale Plätze gekauft haben! Aber dafür können die Künstler ja nichts. Der Konzertabend war gestern wirklich sehr geil, nur die kroatischen Liedern hätten wirklich nicht sein müssen. Lieder dieser Sorte solltest Du auf Deinen eigenen Konzerten spielen, aber nicht wenn 99% der Leute die Karten wegen der Austropop-Musik kaufen.
Wenn ich mir Karten für Kiss oder dergleichen kaufe, will ich auch kein Austropop hören, aber wenn ich Karten für so ein Event kaufe, dann sehr wohl.
Ich persönlich werde mir seit gestern nie Karten für ein Solokonzert von Resetarits kaufen. Bis vor dem Konzert habe ich dies nicht ausgeschlossen!

259 Sigi
Wien, Europa   
25.06.08
Sehr geehrter Hr. Resetarits,

Musik fesselt, reißt mir, macht nachdenklich, öffnet, erfreut, endorphiniert, spaltet, eint ...
Das war immer so und wird immer so bleiben!
Und nach dem hoffentlich noch fernen Verbleichen werden wir es schon alle immer gewusst haben ... "Er war unser Bester!"
Alle beteiligten Musiker waren auf ihre Art und Weise großartig und werden mir auch so in Erinnerung bleiben.
Bleiben Sie bitte noch lange mahnendes Gewissen - wir haben es anscheinend mehr denn je bitter nötig.
Auch das habe ich gestern einmal mehr gelernt.
Papa und foi net;-)

258 Gregor
Wien
25.06.08
Sehr geehrter Hr. Resetarits!

Großartiges Konzert gestern. Ihr Beitrag war ausgesporchen ansprechend, kreativ und sehr erfrischend. Für mich eine tolle Bereicherung des gestrigen Abends.

Vielen herzlichen Dank und alles Gute weiterhin!

257 Rainer
25.06.08
Das Lied hat gestern leider gepasst:

turn around and you will see
the world is full of creeps like me

manchmoi reich und meistens arm
draußen koid und drinnen warm

turn around and start again
sometimes sun and mostly rain

wiar i s wend und wia i s drah
manchmoi voi und meistens laar

turn around and you will see
de wöd is voi mit noan wia mi

schau di um und du wiasd segn
sometimes sun but mostly rain

one day rich the other poor
di aane nia da andre nua

turn around and you will see
de wöd is voi mit noan wia

@Chefhead: Besser kana wia irgendwer! Es gibt nur an!!

256 michael
25.06.08
ich bin eher zufällig hier gelandet und bin ganz erschrocken hier zu lesen das dies überhaupt noch thema ist im jahr 2008.

wir haben anerkannte minderheiten in österreich, kroaten im burgenland, slowenen in kärnten, und viele mehr.
willi mach weiter so.

255 Chefhead
Favoritn
25.06.08
...warum erwähnt hier eigentlich keiner, dass wir gestern eine Weltsensation erleben dürften: 3 Songs aus der guten alten Zeit der Chefpartie! Willi lass den Kurtl für ein ganzes Konzert aus der Pension auferstehen, sonst kriegt er gach an Pensionsschock!

Bessa ana wia kana!

254 Julian
25.06.08
@ Markus: die Frage ist vielmehr, ob nicht Leute wie Du "in der eigenen kleinen Welt" leben.

253 Maria
Simmering (!)
25.06.08
Willi war der einzige Künstler, bei dem man hören konnte, dass es ein Leben nach 1980 gibt! Und das ist gut so.
Eines noch: es waren 1000e Besucher in der Stadthalle und ein paar wenige "Unbelehrbare", denke das spricht auch für sich.

WEITER SO!!! WIR BRAUCHEN MENSCHEN WIE DICH!!! Und zwar ganz, ganz dringend!

mfg, Maria

252 Markus
Wien, Österreich   
25.06.08
Hallo Willi,

Kann mich dem Eintrag von der Petra nur anschliessen. Es sollte dir doch ein wenig zu denken geben, wenn bei allen Interpreten nach Zugabe gerufen wird, nur bei dir nicht. Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, dich als letztes spielen zu lassen. Dann kannst du deine *****-Songs bis tief in die Nacht spielen und die Österreicher die daran nicht interresiert sind (ein sehr hoher Prozentsatz) kann in Ruhe nach hause gehen und muss sich nicht über deine Darbietung ärgern. Ein kleiner Kommentar zum Eintrag von Werner, miteinander würde ich schön finden, doch sollte man dass auch denen sagen die hier herkommen um "mit uns" zu leben. 90% aller Immigranten leben nicht mit uns Österreichern, sondern gegen uns. Sie leben auf unsere Kosten und bringen unser komplettes Sytem aus dem Gleichgewicht (Krankenkassen, etc). Werner lebt wahrscheinlich in seiner eigenen kleinen Welt und hat keine ahnung wie es im wirklichen Wien zugeht. Deswegen will auch ich bei einem AUSTRO Pop Konzert keine Kroatischen Volkslieder hören.

Markus

251 Franz <abtec@gmx.at>
25.06.08
Hallo Willi !
Kann dem Werner nur zustimmen. Eine Schande, was sich da manche sogenannte "EU-Bürger" geleistet haben. Muss mich eigentlich für meine Landsleute schämen, aber ich denke, Du stehst über den (diesen) Dingen.

Überhaupt sollten Personen, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind - (kunttun!) - keine derartig unqualifizierten Meldungen von sich geben.

In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Gute - mach weiter so.

Alles Liebe - Franz

250 Werner
Wien, im Herzen Europas   
25.06.08
Lieber Willi,
Normalerweise bin ich ja keiner, der irgendwo im Internet Einträge macht, aber der Eintrag von Petra macht sogar das möglich.
Wir waren auch auf dem gestrigen Konzert und schämen uns sehr für das Verhalten einiger Zuschauer, die anscheinend noch immer nicht begriffen haben was miteinander heißt.
Sehr geehrte Frau Petra, das Konzert fand im Rahmen der "EUROPAmeisterschaft" statt. Würde es nach Ihnen gehen, dann wäre Österreich ja sicher Europameister geworden, denn es hätte keine andere Nation teilnehmen dürfen.
Denke auch, dass es an diesem Abend genug Austropop zu hören gab.

Alles Liebe, Werner

PS: und an Rainers Wunsch kann ich mich nur anschließen!

249 Petra
Wien, Österreich   
25.06.08
Sehr geehrter Herr Resetarits,
ich möchte hier kunttun (und hiermit spreche ich für viele Konzertbesucher), daß ich es als Frechheit empfinde am gestrigen Konzert mit jugoslawischen Liedern belästigt worden zu sein. Es befanden sich gestern 100 % Österreicher am Konzert, die wegen Austropop gekommen sind und mit Sicherheit nicht ihre kroatischen Gesänge hören wollten. Wie sie sicherlich bemerkt haben, haben sehr viele Besucher während ihres Auftrittes den Saal verlassen... die meisten anderen sind nur wegen Herrn Fendrich geblieben. Wenn sie ihr jugoslawisches Können so gerne unter Beweis stellen, dann bitte in Kroatien oder mit Vorwarnung das es sich um kein Austropopkonzert handelt. Wir sehen nicht ein, daß wir viel Geld bezahlen um dann mit ihren kroatischen Volksliedern belästigt zu werden.

248 Rainer
25.06.08
Willi bitte mach den Innenminister. Für mehr Toleranz und soziale Wärme.

Freiheit für Österreich - Freiheit für Fußballfans!

247 Wolfi Kantner <wolfgang.kantner@gmx.at>
Wien, Österreich    www.bird.at
12.06.08
Den 1. Juni versäumt, was nun?
Ich hoffe, es gibt quasi eine Fortsetzung
der Pensionsaufhebung.
Als Beispiel für alle Pensionisten ;-)

lG

Wolfi

246 Rainer
11.06.08
Laut Cinema Paradiso Programm spielt Willi Resetarits am 23.8. mit Stubnblues am Rathausplatz in St. Pölten.

245 Roland <hoogroland@gmx.at>
Traun
11.06.08
Sofortige Freilassung der widerrechtlich inhaftierten Menschen- und Tierschützer! Passts auf, sats vuasichtig, losts eich nix gfoin!

244 JaG
arge nonntal, salzburg   
06.06.08
Soeben erklingt in der Salzburger arge "Pass guad auf, sei vuasichtig & loss da nix gfoin" ... eines der vielen neuen Lieder des aktuellen Stubnblues Programmes.

JaG

243 Rainer <ryschoenmetz@web.de>
04.06.08
Hab´s technisch am Sonndig z erschte Mol nabrocht dia Sendung z horcha. Obwohl erscht 2003 d´ Kurtologie entdeckt, war i vom Revival hell begeischtert. Liaber Herr Willi kenntat Sia den Kurtl net noml aus seiner Pension locka, damit ´r endlich den Rescht von dr "Hohen Warte" abmischt und endlich dia DeVauDe rauskommt. En Anwanden hot mr dr Herr Willi gsagt d´ Hälfte sei ja scho abgemischt. Lieber Kurtl jetzt wird ´s doch eh zu hoeß zom gärtla. Also doch liabr ens klimatisierte Studio und d´ Pensionskass a bißle aufbessra.
Beschte Griaß aus Oala von dr Oschtalb

vorige Seite vorige Seite Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 
A - 1180 Wien · Mitterberggasse 11 · +43/1/9230419 · www.williresetarits.at · webdesign © Joachim Steinacher · Impressum